Leindotteröl - in BIO Qualität

Leindotteröl

Leindotteröl – nicht zu verwechseln mit dem aus Flachs gewonnenen Leinöl – zählt zu den interessantesten Wiederentdeckungen für die gesunde und ausgewogene Ernährung. Dabei reicht die Geschichte der zartgelb blühenden Kulturpflanze Leindotter bis in die Jungsteinzeit zurück. Im Laufe des Mittelalters geriet sie allerdings in Vergessenheit und konnte sich so ihren ursprünglichen Charakter bewahren. Da Leindotter sich nicht als Futtermittel, sondern lediglich als Zwischenfrucht eignet, wurde die Pflanze nicht durch Züchtungen verändert. Zudem scheint sie gegen Schädlinge und Krankheiten resistent zu sein, weshalb ihr Anbau keinen Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln erfordert. Das aus den Samen gewonnene Öl, das farblich an Rapsöl erinnert, findet vor allem in der gesundheitsbewussten Küche Verwendung. In Verbindung mit Melisse oder anderen ätherischen Ölen stellt es aber auch ein hervorragendes Körperöl oder eine reichhaltige Komponente in pflegenden Gesichtsmasken dar.

Reich an ungesättigten Fettsäuren

In Leindotteröl liegt der Anteil der ungesättigten Fettsäuren bei etwa 35 Prozent. Davon machen das Gros die wertvollen Omega-3-Fettsäuren aus. Diese sind unverzichtbar für den Aufbau der Zellmembranen sowie für die Funktion des Gehirns. Sie unterstützen das Immunsystem, die Hormonproduktion und die Konzentrationsfähigkeit. So können Omega-3-Fettsäuren für schöne Haut und kräftiges Haar sorgen, sie beeinflussen  das Senken des Cholesterinspiegels und schützen damit das Herz. Als weitere wertvolle Inhaltsstoffe enthält Leindotteröl die entzündungshemmende Alpha-Linolensäure sowie reichlich Vitamin E.

Verwendung in der Küche

Das Leindotteröl mit seinem feinen Geschmack, der an junge Erbsen und frischem Meerrettich erinnert, eignet sich hervorragend für die kalte Küche. Zum Braten und Kochen sollte es nicht verwendet werden, da es durch starkes Erhitzen seine hochwertigen inneren Werte verliert. Leindotteröl empfiehlt sich für die Zubereitung von köstlichen Dressings und harmoniert insbesondere mit Rapunzelsalat exzellent. Ebenso lassen sich daraus aromatisches Pesto, Dips und Brotaufstriche zaubern. Genießer reichen das feine Öl gerne zu Rohkost und Spargel oder träufeln es kurz vor dem Servieren über Gemüse und Suppen. Liebhaber der kreativen Küche verfeinern damit raffinierte Desserts.

Da es sich bei Leindotteröl um ein naturbelassenes Produkt ohne Konservierungsstoffe handelt, sollte es nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb von sechs Wochen verbraucht werden. Ungeöffnet, kühl und dunkel, hat es eine Haltbarkeit von ca. 9 Monaten.

Balbur BIO Leindotteröl aus dem Spreewald

Das native BIO Balbur Leindotteröl aus dem Spreewald wird in der Ölmühle aus den kleinen rotbraunen Samen handwerklich kaltgepresst und anschließend manuell in dunkle Flaschen abgefüllt. Die schonende Produktion garantiert den vollen Geschmack ohne Bitterstoffe. Da die Herstellung bedarfsgerecht erfolgt, überzeugt das Bio-Öl stets durch Frische. Im Sinne der Nachhaltigkeit und um unnötige Transportwege zu vermeiden, bezieht die Ölmühle die reifen Leindottersamen direkt von einem Landwirt aus dem Spreewald.
Spreewaldshop24 - Ihr Spreewald Shop für exclusive Spreewaldprodukte © 2018 | Responsive Template: BannerShop24.de